> BILDER

> AUSSTELLUNGEN

 

 

DISCOVERY ART FAIR COLOGNE · DIE ENTDECKERMESSE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

 

BOOTH #

 

Booth #: G24

 

Save the Date | 12. – 14. April 2019 | Opening: 11. April  2019

XPOST Köln | Gladbacher Wall 5, 50670 Köln

> ÜBER MICH

 

Mari Arp begegnet der Kunst früh. Der Vater, Betreiber einer eigenen Tischlerwerkstatt, fertigt filigran gedrechselte, kunsthandwerkliche  Objekte sowie Möbel nach eigenen Entwürfen. Er ist es, der Mari Arp den Zugang zur Bildenden Kunst ebnet. Besuche von Museen und Kunstausstellungen lassen die Sehnsucht nach eigener künstlerischer Betätigung reifen. Es folgen erste Schritte. Experimentelle Darstellungen in Öl auf Leinwand, collagiertes Arbeiten mit Naturmaterialien und die Gestaltung pittoresker Holzskulpturen.

 

Im Jahr 2001 lernt sie den in Brasilien lebenden und arbeitenden Künstler Miro Bampa kennen. Der Aufenthalt in Brasilien hinterlässt nachhaltig inspirierende Eindrücke, die sich in großflächigen, reliefartigen Wandobjekten widerspiegeln. Erdige Naturmaterialien verschmelzen mit den lebensbejahenden Farben Brasiliens und entwickeln eine ganz eigene, abstrakte Formensprache.

 

In der anschließenden Schaffensphase reduziert Mari Arp. Wird pur. Kompromisslos. Ausschließlich Farbe und formal ästhetische Gestaltung stehen jetzt im Focus. Großformatige Farbfelder werden Schicht für Schicht übereinander gelegt, bis eine besondere Tiefenwirkung entsteht.

 

Mit den Jahren ändert sich der Stil. Die Bilder werden figurativ, sind teilweise collagiert und partiell gesprayt. Aber letztlich bleibt Arp sich treu. Alle Gestaltungsmittel der einzelnen Schaffensphasen erfahren eine allumfassende Symbiose und bilden heute die Basis ihres aktuellen Schaffens.

 

Mari Arp ist vertreten auf Kunstmessen. Ihre Arbeiten sind ganzjährig zu sehen in Einzel,- Gruppen- und Themenausstellungen. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichem und Privaten Besitz.

 

Geboren 1963

Freischaffende Künstlerin
Atelier in Hanau
Freie Kunstakademie Frankfurt

Ständig vertreten durch Galerie am Gänsebrunnen, Moers

 

> AUSSTELLUNGEN

 

Mari Arp begegnet der Kunst früh. Der Vater, Betreiber einer eigenen Tischlerwerkstatt, fertigt filigran gedrechselte, kunsthandwerkliche  Objekte sowie Möbel nach eigenen Entwürfen. Er ist es, der Mari Arp den Zugang zur Bildenden Kunst ebnet. Besuche von Museen und Kunstausstellungen lassen die Sehnsucht nach eigener künstlerischer Betätigung reifen. Es folgen erste Schritte. Experimentelle Darstellungen in Öl auf Leinwand, collagiertes Arbeiten mit Naturmaterialien und die Gestaltung pittoresker Holzskulpturen.

 

Im Jahr 2001 lernt sie den in Brasilien lebenden und arbeitenden Künstler Miro Bampa kennen. Der Aufenthalt in Brasilien hinterlässt nachhaltig inspirierende Eindrücke, die sich in großflächigen, reliefartigen Wandobjekten widerspiegeln. Erdige Naturmaterialien verschmelzen mit den lebensbejahenden Farben Brasiliens und entwickeln eine ganz eigene, abstrakte Formensprache.

 

In der anschließenden Schaffensphase reduziert Mari Arp. Wird pur. Kompromisslos. Ausschließlich Farbe und formal ästhetische Gestaltung stehen jetzt im Focus. Großformatige Farbfelder werden Schicht für Schicht übereinander gelegt, bis eine besondere Tiefenwirkung entsteht.

 

Mit den Jahren ändert sich der Stil. Die Bilder werden figurativ, sind teilweise collagiert und partiell gesprayt. Aber letztlich bleibt Arp sich treu. Alle Gestaltungsmittel der einzelnen Schaffensphasen erfahren eine allumfassende Symbiose und bilden heute die Basis ihres aktuellen Schaffens.

 

Mari Arp ist vertreten auf Kunstmessen. Ihre Arbeiten sind ganzjährig zu sehen in Einzel,- Gruppen- und Themenausstellungen. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichem und Privaten Besitz.

 

Geboren 1963

Freischaffende Künstlerin
Atelier in Hanau
Freie Kunstakademie Frankfurt

Ständig vertreten durch Galerie am Gänsebrunnen, Moers